Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

GAYKO gratuliert zur Europa-League

Durch einen 2:0-Erfolg über den 1. FSV Mainz 05 beendet der 1. FC Köln die Bundesligasaison 2016/17 auf dem fünften Tabellenplatz und zieht in die Europa League ein. 

Der 1. FC Köln hat den 1. FSV Mainz 05 mit 2:0 geschlagen und sich als Tabellenfünfter für den Europapokal qualifiziert. Hector und Osako schossen die Tore.
Nach Abpfiff kannte der Jubel im RheinEnergieSTADION keine Grenzen mehr. Am letzten Spieltag der Saison wurde ein lang ersehnter Traum Realität. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger krönte eine überragende Saison. Erstmals seit 25 Jahren spielt der FC wieder im Europapokal.

 



Zwei Änderungen gab es zu Beginn der Partie im Vergleich zum 2:2 in Leverkusen: Für Zoller und Subotic rückten Osako und Rausch in die Startformation. Beide Teams begannen mutig. Ein Freistoß von Milos Jojic verfehlte das Tor nur knapp, auf der anderen Seite setzte Cordoba einen Schuss über den Kasten. Nach 13 Minuten hatte Jojic nach einem Konter erneut die Schussmöglichkeit, doch der Ball ging knapp über die Latte. Beide Teams versuchten viel, ließen aber die letzte Genauigkeit vermissen. So auch in der 36. Minute, als Osako mit links knapp verzog.

 


Die Zuschauer trieben den FC unermüdlich an, als große Ausnahme wurden sogar die Tore von Leverkusen und Bayern bejubelt. Jetzt musste „nur“ noch der FC liefern. Es lief die 43. Minute, Osako verlängerte per Kopf auf Jonas Hector, der ein paar Schritte ging und abzog – der Ball rutschte unter dem Mainz-Keeper Huth hindurch. Die Führung für den FC. Und plötzlich war der FC Fünfter! Die Südtribüne bebte.

 

 

Der FC kam beflügelt vom Führungstreffer vor der Pause aus der Halbzeit und hielt den Ball weitestgehend aus der eigenen Spielhälfte raus. Die erste große Chance gab es in der 62. Minute: Nach langem Ball von Rausch klärte der herausstürmende Mainz-Torwart Huth weit vor seinem Tor und legte ihn Jojic praktisch auf. Aus vollem Lauf und weiter Distanz verfehlte der Serbe das verwaiste Tor aber knapp.

Zwar kamen die Mainzer nicht zu wirklichen Gelegenheiten, doch die Spannung war weiterhin ungebrochen. Für die große Erlösung sorgte Yuya Osako. Jojic ließ auf Höhe der Mittellinie einen Mainzer stehen und schickte Yuya Osako, der eiskalt abschloss – 2:0 für den FC. Da sowohl Hertha als auch Freiburg verloren, ist der FC als Tabellenfünfter sicher in der Europa-League-Gruppenphase!

 

Gayko freut sich über den Einzug in die Europa League!

 

(Quelle: https://www.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-ist-im-europapokal)