Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

Wussten Sie schon: Dass alle vor 1995 produzierten Fenster technisch völlig veraltet sind?

Erfolgreicher Informationsabend bei IC-Engelhard

Erfolgreicher Informationsabend bei IC-Engelhard gemeinsam mit der Kreispolizei- behörde Märkischer Kreis

40 Teilnehmer testen patentierte Spitzentechnologie von Gayko

 

Das Fenster hautnah erleben und dabei Eindrücke sammeln, wie innerhalb der Fensterkonstruktion die Aspekte Sicherheit und Energie sparen umgesetzt werden, dass begeisterte die Gäste beim Informationsabend bei Ideencenter Engelhard.

Dipl. Ing. Klaus Engelhard klärt über die vielen Nutzungsargumente moderner Fenster und Haustüren auf

Innerhalb des Fachvortrags von Dipl. Ing. Klaus Engelhard wurden die bauhistorischen Veränderungen der Fenstertechnik dargestellt und damit verbunden alle technischen Entwicklungen. Denn die Fensterkonstruktion hat sich nach den gesetzlichen Wärmeschutzverordnungen ab 1994 massiv weiterentwickelt. Neben der Technik überzeugten vor allem beim weiblichen Publikum Nutzenargumente wie Behaglichkeit durch neue Fenster, Pflegeleichtigkeit sowie der Schutz von Familie und Eigentum sowie Designmöglichkeiten mit der neuen GAYKO Fenster- und Haustürgeneration.

Überdies wurde an dem Abend den Kunden Bewusst gemacht, dass rund 81 % der Einbruchsdelikte durch das Aushebeln von Fensterflügeln und nicht durch das Einschlagen der Glasscheibe erfolgen. Bei der anschließenden Demonstration eines Aufbruchversuches konnten sich die Besucher von der hohen Widerstandskraft der GAYKO-SafeGA Fenster überzeugen. Mit schwerem Werkzeug und Holzkeil scheiterten Aufbruchversuche kläglich. Im Stabilitätstest wurden Beschläge und Material von herkömmlichen Fenstern getestet, die mit wenig Kraftaufwand schon aus dem „Rahmen" fielen. Die Teilnehmer des Infoabends waren sichtlich erstaunt, wie einfach doch ein herkömmliches Fenster zu knacken ist und merkten sehr schnell „Fenster ist nicht gleich Fenster".

Kriminalhauptkommissar Michael Schneider (Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis) zeigt den Teilnehmern auf wie sich effektiv vor Einbrechern schützen können.

Zum Abschluss tauschten die Besucher bei einem kleinen Imbiss die Erlebnisse und Eindrücke des Abends aus. „Ein rundum gelungener Informationsabend", freut sich Dipl. Ing. Klaus Engelhard „Hauseigentümer müssen aufgeklärt werden, denn im Detail steckt der Unterschied. Die patentierten Technologien GAYKOESP und GAYKOGVS sind die entscheidenden Argumente für erhöhte Sicherheit und Stabilität, dass haben schon vieler meiner Kunden bestätigt. Denn Einbrecher hatten keine Chance in deren Haus einzusteigen. Ich möchte meinen Kunden zeigen, was moderne Fenster und Haustüren von GAYKO heute alles leisten. Jeder Interessierte ist in meiner Ausstellung in Menden nun in der Holzener Straße 60 herzlich willkommen, um sich über die heutige Fenster- und Haustürtechnologie zu informieren.