Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

Wussten Sie schon: Dass alle vor 1995 produzierten Fenster technisch völlig veraltet sind?

Neue Schirmer Zuschnittsanlage im GAYKO Werk geht erfolgreich in Betrieb

Investition führt zu Optimierung der Produktionsabläufe    

Weiterentwicklung und Qualität hat höchste Priorität, vor allem bei hochwertigen Fenstern und Haustüren von GAYKO. Unser Unternehmen befindet sich im ständigen Wachstum, weshalb die Fertigung nun durch eine neue Zuschnittsanlage modernisiert wurde. Die Schirmer Zuschnittsanlage besteht aus einer Kombianlage und einer reinen Flügelanlage. Während die Kombianlage unsere Kunststofffertigung bereits seit Juli verstärkt, geht exakt zwei Jahre nach dem Planungsstart im September 2013 nun auch die Flügelanlage in Betrieb.

„Die neue Anlage bedeutet für den Standort Wilnsdorf eine deutliche Kapazitätsausweitung“,
so Stefan Klein, Leiter der Produktion.
Um die vorgegebene Anzahl an produzierten Fenster- und Türeneinheiten zu erbringen, mussten unsere Mitarbeiter bisher im Zwei-Schicht-Betrieb ca. 9 Stunden pro Tag arbeiten. Die Investition erhöht das Leistungsvolumen und die Effizienz, so dass ab sofort der komplette Produktionsbereich nur noch im Ein-Schicht-Betrieb tätig ist.
Die Mitarbeiter können dadurch neuen Herausforderungen im Unternehmen GAYKO nachgehen.

Weitere mechanische Vorteile der neuen Anlage sind das automatische Setzen der Schließstücke sowie die Möglichkeit, den GAYKOESP-Einschiebling bereits vor der Bearbeitung einzubringen. Alle Arbeitsschritte der Maschine können dabei im Kunststoff als auch im Stahl durchgeführt werden. Durch den geänderten Platzbedarf konnte außerdem die bisher benötigte Lagerfläche um 40% reduziert und die Lagerkapazität um fast das Doppelte erhöht werden.

All diese Punkte plus eine wesentlich höhere Zuschnitts- und Bearbeitungsgenauigkeit führen bei GAYKO zu einer erheblichen Steigerung der Lieferfähigkeit sowie einer noch besseren Qualität.