Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

Wussten Sie schon: Dass alle vor 1995 produzierten Fenster technisch völlig veraltet sind?

Angela Merkel Zitat

Angela Merkel ist überzeugt von deutschen Fenstern

Zitat: „Kein anderes Land kann so dichte und so schöne Fenster bauen.“

Die Bundeskanzelerin Angela Merkel hat in einem Interview auf die Frage, welche Empfindungen Deutschland in Ihr weckt, geantwortet: „Kein anderes Land kann so dichte und so schöne Fenster bauen.“ (Quelle: Bild-Zeitung).

 

 


Dahinter steckt natürlich ein weitreichender Gedanke. Fenster halten in der Regel den Regen draußen. Das ist nicht schwer nachzuvollziehen. Doch wie sieht es im Sommer aus? Was ist mit der Hitze? Ruck-zuck ist es im Wohnzimmer heiß. Sie haben eine Klimaanlage, ja? Diese verbraucht zusätzlich Energie und erhöht enorm ihre Stromkosten.... Und im Winter? Sie drehen sicherlich Ihre Heizung ganz weit auf, um die Kälte und Zugluft ihrer alten vor 1995** eingebauten Fenster aus der Wohnung zu vertreiben. Hier heizen Sie ihr Geld aus dem Fenster hinaus. Und das ist leider keine Ausnahme. In Deutschland müssen noch über 300 Millionen alte Fenster (vor 1995** eingebaut) ausgewechselt werden. Aus energetischer und technischer Sicht sind diese alten Fenster längst überholt. Selbst alte Doppelverglasung (z.B. Isolierglas) mit Ug-Werten von 3,0 W/(m2K) verheizt Ihr sauer verdientes Geld. Mit neuen, modernen Fenstern sparen Sie bis zu 600,- Euro* Energiekosten.

Und das Beste ist: Moderne Fenster bieten einen Doppeleffekt. Im Winter ist es behaglich warm. Den bei alten Fenstern bekannte Kälte- und Zuglufteffekt gibt es nicht und im Sommer bleibt es angenehm kühl, weil die Umgebungshitze am Haus nicht mehr durch die Fenster eindringt.

 

*(Quelle: GAYKO Fensterkompendium, Rechenmodel bei ca 27qm Fensterfläche.)

**  Im Jahr 1994 wurde erstmals der Fensterdämmwert bei der Berechnung der Wärmeschutzverordnung berücksichtigt. Aus energetischer und technischer Sicht, sind daher vor 1995 gebaute Fenster längst veraltet und sollten dringend gewechselt werden.