Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

Großes Event zum GAYKO Artenschutzprojekt

Klaus Gayko, Frank Elstner und Dr. Matthias Reinschmidt begrüßen Top-Kunden in Rastatt und Baden-Baden.

 

Die TV-Legende Frank Elstner und der Karlsruher Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt begrüßten das Publikum mit einem Vortrag über ihre gemeinsamen Reisen im Sinne des Artenschutzes bedrohter Tiere.

Die beiden Experten gaben anhand von Videoclips und Reisebildern eindrucksvolle, aber auch nachdenkliche Einblicke in die Welt bedrohter Tierarten, die in ihrem Bestand gefährdet oder unmittelbar vom Aussterben bedroht sind. Nach einer kulinarischen Stärkung im traditionsreichen Kristallsaal des Kulturhauses in Baden-Baden erwartete die Geschäftspartner anschließend im Mercedes Werk Rastatt die Vorstellung einer neuen Werbekampagne. Mit dem Slogan „Halten, wenn es drauf ankommt“ setzt GAYKO auf das Thema Sicherheit bei Fenstern und Haustüren und verstärkt es auf sportliche Art und Weise mit Nationaltorhüter Carsten Lichtlein.

 

Dr. Matthias Reinschmidt, Klaus Gayko und Frank Elstner:
Ein spannender Vortrag mit Infos zum Artenschutzprojekt

Die kurzweilige Reise führte das Publikum von den blauen Spix- und Lear-Aras in Brasilien über den Kontinent Australien mit seinen Koalas und Kängurus bis hin zu Borneos Orang-Utans und endete bei den Elefanten in Sri Lanka.



An jeder Station besuchten Frank Elstner und Dr. Matthias Reinschmidt Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Bestand bedrohter Arten zu schützen und wieder aufzubauen. Konkret bemühen sich diese Retter des „Artenschatzes“ um die Nachzucht der Tiere sowie deren Auswilderung, um sie anschließend wieder in den ursprünglichen Lebensraum zu entlassen.
 

 

Frank Elstner betonte, dass er sich mittlerweile nur noch Projekten widme, die ihm persönlich am Herzen liegen – dazu gehört für ihn auch das GAYKO Artenschutzprojekt.

 

Gratulation für Frank Elstner zum Bundesverdienstkreuz 1. Klasse


Im Rahmen seiner Auszeichnung im Juni gratulieren Klaus Gayko (r.) mit Tochter Carmen Gayko der TV-Legende zum Bundesverdienst 1. Klasse. 

 

Das Gewinnspiel von GAYKO: Fachbetriebe haben sich durch einen Mehrwertverkauf bei Fenstern und Türen Mercedes GLA sichern können

Zum Abschluss des Tages wartete ein absolutes Highlight auf die GAYKO Fachbetriebe. Preise, die durch den Mehrwertverkauf von GAYKO Fenstern und Haustüren, im Rahmen eines Gewinnspiels erspielt werden konnten.

 
Insgesamt 25 verdeckte Autos ließen im Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt ihre Hüllen fallen. Ein aufregender Moment für alle Fachpartner, die einen Mercedes GLA für die Nutzungsdauer eines Jahres in Empfang nehmen konnten. Die GLAs wurden dafür extra im Stil des Artenschutz-Projekts foliert, um die wichtige Botschaft auf die Straßen dieser Welt zu tragen. Frank Elstner ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Dr. Matthias Reinschmidt und Klaus Gayko den Gewinnern persönlich zum Mercedes GLA zu gratulieren.

 


Den ersten Platz belegte Ideencenter Scheidt aus Herborn uns nahm von Klaus Gayko und Frank Elstner einen Mercedes GLA AMG 45 in Empfang. 

 

 

Frank Elstner übergibt Ball an Carsten Lichtlein
(Handballtorwart. Deutsche Nationalmannschaft)

Neue GAYKO Kampagne wird im Mercedes Werkskino in Rastatt vorgestellt. Nichtsahnend wurden Frank Elstner und die Gäste in Form eines Kinospots mit der neuen GAYKO-Werbekampagne überrascht. Frank Elstner übergibt symbolisch den Ball an Carsten Lichtlein, der das neue Leitmotiv zum Slogan „Halten, wenn es drauf ankommt – GAYKOSafeGA® und Carsten Lichtlein“ ist.


 

 

Impressionen im Überblick:

 

 

 

 

Frank Elstner: Moderator, Showmaster, TV-Legende
Ausgezeichnet mit Bundesverdienstkreuz 1. Klasse 

Bekannt wurde Elstner ab 1964 als Sprecher, Chefsprecher (Moderator) und später auch als Programmdirektor bei Radio Luxemburg.

Elstners Fernsehkarriere begann mit dem „Spiel ohne Grenzen“, dessen Moderation er von seinem ehemaligen Chef bei Radio Luxemburg übernahm. In den 1970er Jahren folgten „Die Montagsmaler“. 1981 erfand er die Fernsehshow „Wetten, dass..?“, die bis heute als die erfolgreichste Fernsehshow Europas gilt. In seiner Firma Elstnertainment entwickelt Elstner Sendeformate, die er sowohl öffentlich-rechtlichen als auch privaten Fernsehsendern anbietet.

1979 erhielt Elstner das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 2006 wurde er in die Hall of Fame der Rose d’Or aufgenommen. Als Anlass dazu gilt das 25-jährige Jubiläum seines größten Erfolges „Wetten, dass..?“. Am 25. Mai 2007 wurde ihm vom Bayerischen Ministerpräsidenten für sein Lebenswerk der Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises verliehen. Im April 2009 erhielt Frank Elstner die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg. Im Oktober 2012 erhielt er bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2012 in Köln den Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises. Im März 2013 wurde Frank Elstner für seine Verdienste um die Unterhaltung mit der Ehrenmedaille der Stadt Baden-Baden in Gold ausgezeichnet. Im Juni 2017 wurde Elstner mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.