Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA

Wussten Sie schon: Dass alle vor 1995 produzierten Fenster technisch völlig veraltet sind?

WDR-Lokalzeit 2011

WDR besucht GAYKO Werk in Wilnsdorf

Für einen Sendungsbeitrag in der „Lokalzeit" hat uns der WDR im GAYKO-Werk besucht.

In der dunklen Jahreszeit zeigen die Kriminalstatistiken deutlich steigende Einbruchzahlen. Einbrecher wählen immer den Weg des geringsten Widerstandes und versuchen meistens, durch die Fenster und die Fenstertüren an Balkon und Terrasse ins Haus zu kommen. Werden sie hierbei aber aufgehalten, wird ihnen die Gefahr, entdeckt zu werden, schnell zu groß. Das heißt: Je länger die Fenster standhalten, desto eher gibt der Einbrecher auf und sucht das Weite oder ein anderes Opfer.

Wenn die Tage wieder dunkler werden eine hochbrisante Sache. Das meint auch der WDR und berichtet in seiner Sendung LOKALZEIT über Maßnahmen, die man ergreifen kann, um Einbrechern das Leben schwer zu machen. Die Fensterexperten von GAYKO zeigten dem Videoteam, wie einfach es ist ein herkömmliches, nur unzureichend gesichertes Fenster - sogar mit abschließbarem Griff - aufzuhebeln.

Die polizeilichen Beratungsstellen geben umfangreich Auskunft zum präventiven Einbruchschutz. Moderne Fenster sollten zum Beispiel nach der Widerstandsklasse 2 (WK2) zertifiziert sein. Sie sind mit einer „Pilzzapfenverriegelung" ausgestattet, die in einen Schließmechanismus aus gehärtetem Stahl einhaken. Das Alleinstellungsmerkmal des patentierten Gegenläufigen Verschluss Systems (GVS) von GAYKO sorgt für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dem Aushebeln des Fensterflügels kann dank GVS entgegengewirkt werden. Einbrecher haben so keine Chance. Hinzu kommt Verbundsicherheitsglas, das mit einfachen Mitteln sehr schwer zu durchdringen ist. Das schreckt die meisten Einbrecher ab. Von außen ist ein solches Fenster übrigens nicht von einem herkömmlichen Fenster zu unterscheiden. Man sollte darauf achten, dass ein qualifizierter Fensterfachbetrieb die Montage durchführt.

Die Ausstrahlung der WDR Sendung ist für Montag 31.10.2011 in der „Lokalzeit" geplant.