Sitemap
Impressum
Startseite
DE
NL
USA
Sicherheit und Einbruchschutz

Schützen Sie sich und Ihre Familie

Einbruchsstatistik 2012 Tageszeiten

Wann wird eingebrochen?
Einbrecher bevorzugen am häufigsten die Abendstunden, wenn die Bewohner z. B. zum Einkaufen oder Sport aus dem Haus sind. Die meisten Einbrüche erfolgen am Wochenende, beginnend ab Freitags.

Quelle: Kölner Studie 2011

Innerhalb weniger Sekunden können Einbrecher durch ein ungesichertes Fenster in Ihr Haus einsteigen. Sehr oft wird der Rahmen einfach ausgehebelt. Ein Einbruch hinterlässt meist nicht nur eine leere oder verwüstete Wohnung. Vor allem die seelischen Schäden, die bei den Bewohnern bleiben, sind häufig nicht so schnell wieder zu kitten. 

Ihr Zuhause soll zu jeder Tageszeit ein Ort der Sicherheit und Geborgenheit sein. Jedoch findet laut Kriminalstatistik in Deutschland alle vier Minuten ein Einbruch statt. Rund 81 % der Delikte erfolgt durch Aushebeln von Fensterflügeln und nicht durch das Einschlagen der Glasscheibe. Bei herkömmlichen Fenstern gelingt das innerhalb weniger Sekunden. Machen Sie es Einbrechern schwer bis unmöglich, in Ihr Haus einzudringen. Durch Schutzmaßnahmen, insbesondere im Fassadenbereich, kann dieser Gefahr effektiv vorgebeugt werden. Entsprechend gesicherte Fenster und Türen sind dabei die wichtigsten Bestandteile.

So schützen Sie sich wirksam?
Ein Einbruch kann mit einer angemessenen GAYKOSafeGA-Ausstattung in der Regel wirkungsvoll verhindert werden. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Täter schnell von Objekten ablassen, wenn es ihnen nicht innerhalb von ca. 5 Minuten gelingt, in ein Objekt einzudringen. Fenster und Türen, die mit GAYKOSafeGA ausgerüstet sind, halten Einbruchsversuchen stand. Alle Komponenten – Profil, Beschlag und Glas – sind mit einbruchshemmenden Eigenschaften nach DIN ausgestattet.

Wie kommen die Täter rein?

Einbrecher wählen meist den einfachsten Weg, um in das Haus zu gelangen.

Besonders Fenster und Fenstertüren im Erdgeschoss oder
an leicht zugänglichen Stellen sind häufige Angriffspunkte für ungebetene Gäste. 
Die Kriminalstatistiken belegen, dass mehr als 81 % aller Einbrüche durch das Aushebeln
der Fensterflügel erfolgen. Damit möglichst wenig Lärm entsteht, wählen Täter
diese Technik. Bei einem herkömmlichen, ungesicherten Fensterelement gelingt
diese Einbruchmethode mit einem stabilen Schraubendreher oder Holzkeil oft innerhalb
weniger Sekunden!

Wussten Sie schon das fast 50% der Einbrüche durchs Fenster erfolgen.