Jetzt behaglich warm und sicher!

Machen Sie Ihr Haus wie neu dank GAYKO Fenster und Türen. Der Staat schenkt 25% Zuschuss.

„JETZT FRIERE ICH NICHT MEHR IM WINTER UND HABE ENDLICH WENIGER HEIZKOSTEN!

„Endlich ist mein Zuhause behaglich warm und ich muss auch keine Angst vor der nächsten Heizkostenabrechnung haben, denn meine GAYKO-Fenster halten dicht. Und das nicht nur gegen Kälte und Sturm, sondern auch bei Einbrechern. Mein GAYKO-Fachbetrieb hat alles für mich erledigt. Von der Beratung bis zur Antragsstellung hat er sich um alles gekümmert.

Jetzt 25% Asche vom Staat für neue GAYKO Fenster und Türen!

Jetzt 25% vom Staat geschenkt.

MACHEN SIE MIT –
IHR RUNDUMSORGLOS-PAKET
VOM GAYKO-Fachbetrieb:

  • Mehr Behaglichkeit
  • Extremer Einbruchschutz
  • Niedrigere Heizkosten
  • 25% Zuschuss (BAFA + iSFP) auf Ihre Investitionskosten
  • Wir sagen Ihnen wie es geht und kümmern uns für Sie um die Antragsabwicklung

Die Bundesregierung fördert die energetische Modernisierung von Wohneigentum mit einem Zuschuss in Höhe von 25% der kompletten Investitionssumme. Dafür wird ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) für Ihre Immobilie erstellt. Es lohnt sich jetzt in neue Fenster und Türen zu investieren.

Wir beraten Sie gerne
aspect_ratio

Finden Sie Ihren qualifizierten GAYKO-Fachbetrieb vor Ort.
→ GAYKO Kontakt

Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) 25% vom Staat geschenkt.

Wer sich mit der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) beschäftigt, wird schnell auf einen Zusatzbonus bei der Zuschuss-Förderung stoßen: Wenn nämlich eine Sanierungsmaßnahme, die Teil eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) war, umgesetzt wird, ist über den 20% Zuschuss bei der Förderung ein zusätzlicher Bonus von 5% möglich. Insgesamt bekommen Sie somit 25% der Investitionssumme vom Staat geschenkt!

Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) ist das Ergebnis einer umfassenden Energieberatung. Eigentümer können den Energieberater bitten, ihnen die Maßnahmen zur energetischen Sanierung ihres Hauses in Form eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) darzustellen. Das ist sowohl bei einer Komplettsanierung zum Effizienzhaus als auch bei der Schritt-für-Schritt-Sanierung möglich. Der Sanierungsfahrplan wird einmalig erstellt und ist 15 Jahre gültig.

Über die „Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude (EBW)“ wird die Erstellung des iSFP durch den Energieberater mit 80% bezuschusst.

Die Kosten des individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) richten sich nach Art und Größe des Objektes. Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus liegen die Energieberaterkosten zwischen 1.500 - 1.800,-€. Nach Abzug der 80% Förderung (EBW) bleibt der Eigenanteil bei ca. 300,- bis 400,-€.

Warum lohnt sich ein individueller Sanierungsfahrplan? 2 Fallbeispiele:

15 Jahre lang die Möglichkeit Schritt-für-Schritt eine Teilmodernisierung vorzunehmen und immer den BAFA Zuschuss + 5% extra Bonus gesichert.

Auch bei einer Einzelmaßnahme lohnt sich schon ein individueller Sanierungsfahrplan

Wer jetzt nur eine Einzelmaßnahme/Teilmodernisierung wie z.B. eine neue Haustür plant, sollte sich dennoch einen iSFP erstellen lassen. Denn damit bleibt 15 Jahre lang die Möglichkeit offen in dieser Zeit doch noch weitere Maßnahmen (z.B. Fenstermodernisierung) umzusetzen und den 5% extra Bonus zum 20% BAFA-Zuschuss zu bekommen.

Gut zu wissen:

Innerhalb der 15 Jahre können Sie bei Ihren Kunden so viele Fenster- und Türenmaßnahmen (z.B.: zuerst Erdgeschoss, dann Obergeschoss) realisieren, wie der Kunde finanziell umsetzen kann. Die Investitionssumme muss immer min. 2.000,-€ betragen. So lässt sich eine Gebäudemodernisierung mit neuen Fenstern und Türen auf die Kundenbedürfnisse ausrichten und langfristig umsetzen.

Warum jetzt Fenster wechseln?

Gerade in der jetzigen Zeit ist das eigene Zuhause der Rückzugsort. Ein Ort der Geborgenheit. Fenster leisten dazu einen erheblichen Beitrag, denn sie schützen vor Kälte und ungebetenen Gästen. Umso wichtiger ist es in der kalten Jahreszeit einen kritischen Blick auf die eigenen Fenster und Türen zu werfen.

Heizen Sie Ihr Geld nicht zum Fenster hinaus

Fenster machen nur 8 % der Gebäudehülle aus, verantworten aber über 40 % der Wärmeenergieverluste. Fenster, die vor 1995 eingebaut wurden, sind technisch und energetisch längst veraltet.

Erst die Fenster, dann die Heizung

Wenn zuerst die hohen Energieverluste (durch z.B. alte Fenster und Rollladenkästen) mit einem Austausch deutlich reduziert werden, sparen Sie sofort bares Geld und können später eine neue Heizanlage kleiner dimensionieren.

Kälte- und Hitzeschutz – Der geniale Doppeleffekt

Durch die verbesserte Energieeffizienz bleibt es hinter Ihren neuen Fenstern im Winter behaglich warm und im Sommer angenehm kühl.

100% recyclebar

Alle GAYKO Fenster und Türen werden nachhaltig produziert, sparen CO2 und sind nach dem Lebens- zyklus zu 100% recyclebar.

Wir helfen Ihnen gerne

Beratung, Montage und Garantie

Unsere GAYKO-Fachbetriebe beraten Sie in allen Fenster- und Türenfragen. Von der Beratung über die Montage bis zum Service bekommen Sie alle Leistungen aus einer Hand.

GAYKO-Fachbetriebe

Broschüren & Infomaterial

Wir schicken Ihnen gerne umfangreiches Infomaterial zu unserem Fenster & Türenprogramm.

Infomaterial bestellen

Geprüft & Zertifiziert

GAYKO Fenster und Türen sind durchgängig national und international geprüft und zertifiziert.

siegel_home